MIA-Digitales Empowerment für Frauen

Die MiA-Kurse richten sich an Geflüchtete und andere Frauen mit Migrationsgeschichte ab 16 Jahren, die bisher an keinen oder nur geringen Integrationsmaßnahmen teilgenommen haben.

Die Kursinhalte richten sich nach den Interessen und Bedürfnissen der Teilnehmerinnen. Geplant ist die Vermittlung von ersten Kenntnissen am Computer (Windows , mit Emails umgehen, digitale Kommunikation mit den Behörden, Tippen lernen, Suchen und Sicherheit im Internet, Teilnahme an Online-Meetings). Außerdem werden die Frauen durch Exkursionen je nach Bedarf Kurs- und Beratungsangebote kennenlernen, ihre Sprachkenntnisse verbessern, Kontakte knüpfen, Ideen für ehrenamtliche und berufliche Tätigkeiten sowie Unterstützung beim Zurechtfinden in Deutschland erhalten. Jeder Kurs umfasst jeweils 34 Zeitstunden und wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge unterstützt. Den Kurs findet in deutscher und im Bedarfsfall auch in englischer und arabischer Sprache statt.

Kurs : Start am 04.06.2022, Unterrichtszeit Samstags von 12:00 – 16:00 Uhr (deutsch, englisch, arabisch)

Kursort: ZEIK

Interessentinnen melden sich bitte

ZEIK (Zentrum für Empowerment und Interkulturelle Kreativität)

Elisabethstraße 68, 24143 Kiel (direkt am Vinetaplatz in Kiel-Gaarden)

Bürozeiten: Montags – Freitags 10:00 – 12:00 Uhr

Tel. +49 431 23939330
E-Mail:miakurse@zbbs-sh.de

Folgende zusätzlichen Bedingungen müssen für die Teilnahme erfüllt sein:

Die Frauen dürfen noch keine Berufsausbildung in Deutschland abgeschlossen haben.

Sie müssen eine Aufenthaltserlaubnis oder eine „gute Bleibeperspektive“ (Syrien und Eritrea) haben.

Alternativ können sie eine Aufenthaltsgestattung seit mindestens 3 Monaten haben UND ein nicht schulpflichtiges Kind haben ODER bei der Agentur für Arbeit arbeitslos, arbeitssuchend, ausbildungsplatzsuchend gemeldet, berufstätig oder in einer berufs- und ausbildungsvorbereitenden Maßnahme sein.

Wissen’sWert – Ein Bildungsangebot für junge Menschen von 12-18 Jahren

“Ich gehöre dazu. Was und wie kann ich mitgestalten?”
Wissen´sWert: Verstehen – Bewerten – Handeln

Das innovative Projekt „Wissen’sWert“ entstand in Anlehnung an das Projekt “Öffnung der Familie”. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre und hat die Förderung von Bildungs- und Identitätsprozessen zum Ziel
Junge Menschen, die zwischen unterschiedlichen Kulturen aufwachsen, stehen in einem Spannungsfeld. Die Besonderheit des Projekts besteht darin, dass ihre Eltern ebenfalls bei der “Öffnung der Familie” teilnehmen. Hier setzt das Projekt „Wissen´sWert“ an. Es bietet den jungen Menschen die Möglichkeit, sich mit Themen wie Demokratie, Kinderrechte, Gewaltfreie Kommunikation, sexuelle Aufklärung, Umwelt und Bildungswege mit pädagogischer Anleitung auseinanderzusetzen. Innerhalb einer Familie kann so eine Grundlage für einen offenen Austausch geschaffen werden. Dadurch können sie gestärkt werden und ihre eigene Position in der Familie finden. Das Projekt bietet diesen jungen Menschen auch den Raum, ihre Erfahrungen untereinander zu teilen und zu erfahren, dass sie damit nicht alleine stehen.
Bei Ausflügen und Exkursionen lernen sie Möglichkeiten der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
kennen und finden Zugänge zu Anlaufstellen, neuen Orten und neuen Erfahrungen. Dadurch werden sie in ihrer Identitätsentwicklung und in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt.
Wir freuen uns sehr, dass nun die Öffnung der Familie konsequent weitergeführt werden kann.

weitere Infos (auch mehrsprachig) unter https://zbbs-sh.de/projekte

MiA-Kurs „Spielend Deutsch lernen – Spielkultur und Gesellschaftsspiele kennenlernen“

„Migrantinnen einfach stark im Alltag“ (MiA–Kurse)

MiA–Kurse begleiten Migrantinnen beim An–und Weiterkommen in Deutschland. Die Teilnehmerinnen werden behutsam an die deutsche Sprache herangeführt. Die Lerninhalte der Kurse richten sich dabei ganz flexibel nach den Interessen und Bedürfnissen der Teilnehmerinnen.

Der Kurs „Spielend Deutsch lernen – Spielkultur und Gesellschaftsspiele kennenlernen“ führt die Teilnehmerinnen spielerisch an die deutsche Sprache heran. Die Frauen werden so zum Sprechen ermutigt und erweitern gezielt ihren Wortschatz. In dem Kurs werden verschiedene Gesellschaftsspiele kennengelernt und typische Formulierungen in Spielsituationen erlernt.

Der Kurs findet in deutscher und im Bedarfsfall auch in englischer Sprache statt und umfasst insgesamt 34 Zeitstunden.

Spielend Deutsch lernen – Spielkultur und Gesellschaftsspiele kennenlernen
Beginn: 09.05.2022, montags von 16:30 —19:00 Uhr
Anmeldung: E–Mail miakurse@zbbs.de oder Tel. 0160/93045819
Kursort: ZEIK – Zentrum für Empowerment und Interkulturelle Kreativität
Elisabethstr. 68, 24143 Kiel

Zielgruppe der MiA–Kurse:

Migrantinnen
• mit einem in Deutschland auf Dauer angelegten Aufenthaltsstatus aus allen Ländern außerhalb
Westeuropas, Nordamerikas und Australiens
• ab 16 Jahren
• ohne eine in Deutschland abgeschlossene Schul– oder Berufsausbildung

Asylbewerberinnen
• aus Ländern mit guter Bleibeperspektive
• die vor dem 1. August nach Deutschland gekommen sind
• seit mindestens 3 Monaten eine Aufenthaltsgenehmigung besitzen
• nicht aus einem sicheren Herkunftsland kommen und
• eine der Voraussetzungen des §44 Abs. 4 Ziff. 1 AufenthG erfüllen

Zur Zielgruppe der MiA–Kurse gehören auch Frauen, die seit dem 24. Februar 2022 aus der Ukraine geflüchtet sind.

Start der Anmeldungen für neuen Informatik-Kurs

Ab März 2022 neuer Kurs im Projekt „InGe – Informatik für Geflüchtete“ in Präsenz – mit Kinderbetreuung

Seit September erlangen Geflüchtete aus ganz Schleswig-Holstein in dem vom Wirtschaftsministerium geförderten Projekt Kenntnisse in verschiedenen Bereichen der Informatik und der Fachsprache, um ihnen einen erfolgreichen Start in die Ausbildung in der Fachinformatik oder in einen Job zu ermöglichen. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmenden Logik- und Bewerbungstraining sowie Einzelcoaching.Im März 2022 startet ein neuer Kurs in Präsenz im ZEIK in Kiel. Teilnehmen können erwachsene Geflüchtete mit Arbeitsmarktzugang, mindestens B1-Niveau und einem guten logischen Verständnis. Vorkenntnisse in der Informatik sind nicht nötig.
Wir möchten besonders Frauen ermutigen, an dem Kurs teilzunehmen. Für nicht schulpflichtige Kinder wird es eine Kinderbeaufsichtigung geben.
Bei Interesse bitte melden unter https://eveeno.com/Informatik-fuer-Gefluechtete

Weitere Informationen zu dem Kurs findest du hier